Ökumene in Klosterneuburg

Das Ziel der Ökumene ist die Einheit der Christen. Das heißt die Überwindung der Trennung in einzelne christliche Kirchen oder Konfessionen und die Anerkennung der Vielfalt an Traditionen.

"Alle sollen eins sein" (Joh 17,21): Diese Verheißung Jesu an seine Jünger ist noch nicht verwirklicht. Die weltweite Christenheit ist unter sich gespalten. Das alte griechische Wort Ökumene bedeutet "die ganze bewohnte Erde", heute bezeichnet es das Bemühen um die Einheit der Christen auf der ganzen Welt.

Dabei geht es um gegenseitige Anerkennung, gemeinsame Sorge um Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung, es geht um gemeinsames Beten und letztlich um eine vollkommene Gemeinschaft (Communio) auch im Gottesdienst. ©Erzdiözese Wien

In Klosterneuburg pflegt der Arbeitskreis Ökumene Klosterneuburg diese christliche Einheit, mit periodischen und punktuellen ökumenischen Veranstaltungen. In den nachfolgenden Fenstern finden Sie die nächsten ökumenischen Veranstaltungen in Klosterneuburg, wozu wir Sie sehr herzlich einladen möchten.   

KONTAKT: pfarrkanzlei@diestiftspfarre.at

.
© ORF

Rückblick auf die Lange Nacht der Kirchen, am Freitag, 25. Mai 2018

Am Freitag, 25. Mai 2018 fand wieder die Lange Nacht der Kirchen statt. Österreichweit nahmen daran zirka 700 Kirchen mit mehr als 3000 Stunden Programm teil.

In Klosterneuburg fand, wie zuletzt jedes 2. Jahr, eine vom Arbeitskreis Ökumene Klosterneuburg gemeinschaftlich gestaltete Lange Nacht der Kirchen, diesmal in St. Martin statt.

Einen ORF-Bericht (Sendung "Orientierung", vom 27. Mai 2018) einiger österreichweiten Highlights der diesjährigen Langen Nacht der Kirchen finden Sie > HIER  (Dieser Link ist seitens der ORF-tvthek noch bis zum 02. Juni 2018 verfügbar). Gleich zu Beginn dieses Berichtes sehen Sie einige Eindrücke dieser ökumenisch gestalteten Langen Nacht der Kirchen in St. Martin, an der auch die Pfarre St. Leopold und die Evangelische Gemeinde Klosterneuburg eifrig beteiligt waren.

In Klosterneuburg fand die Lange Nacht der Kirchen auch in der Pfarre Maria Gugging statt. Die Stiftskirche Klosterneuburg war bis 22:00 Uhr zum Gebet geöffnet.

Herzlichen Dank an die vielen Besucherinnen und Besucher der vielfältigen  Programmpunkte sowie an die Verantwortlichen und an die zahlreichen Mitwirkenden aus den verschiedenen Pfarren bzw. christlichen Gemeinden Klosterneuburgs!

Ökumenischer Weltgebetstag am Freitag, 02. März 2018

Danke an die Pfarre St. Leopold für die Organisation des und die Einladung zum Ökumenischen Weltgebetstag, am Freitag, 02. März 2018, um 19:00 Uhr, in die Pfarrkirche St. Leopold.

Der Titel dieses Ökumenischen Weltgebetstages lautete: „Gottes kostbares Geschenk“. Im Mittelpunkt stand dabei der Schöpfungsbericht aus Genesis 1. 

Klosterneuburger Frauen verschiedener Klosterneuburger Pfarren gestalteten diesen Abend. Dabei wurden u.a. Interessantes und Wissenswertes über Surinam vermittelt, Klosterneuburger Frauen stellten Frauen aus Surinam vor, Frau Pfarrerin Mag.a Heidi Sartorius hielt die Predigt, einige Projekte, die mit den Spenden des Ökumenischen Weltgebetstages 2017 unterstützt werden konnten wurden vorgestellt und wir sangen und beteten gemeinsam.

Nach der gemeinsamen geistigen Stärkung lud die Pfarre St. Leopold noch zur Agape ein.

Nochmals herzlichen Dank an die Pfarre St. Leopold, an alle Mitwirkenden und auch an alle Besucherinnen und Besucher, jeweils aus den verschiedenen Klosterneuburger Pfarren, für die Gemeinschaft im Herrn und das Mitbeten.

Impressionen zum Nachsehen finden Sie in dieser > KLEINEN FOTOGALERIE

Informationen zum Weltgebetstag 2018 aus Surinam finden Sie > HIER.