AUSBLICKE AUF ANLÄSSE UND EREIGNISSE IN UND UM DIE STIFTSPFARRE KLOSTERNEUBURG

Nachfolgend finden Sie Ausblicke und Hinweise auf einige Anlässe und Ereignisse, die in und um die Stiftspfarre Klosterneuburg stattfinden werden. Wir freuen uns, wenn Sie daran Interesse zeigen und wir auch Sie dazu begrüßen dürfen. Einen monatlichen Überblick zu den Gottesdiensten in der Stiftskirche Klosterneuburg finden Sie bitte HIER.

Weiters verweisen wir auch hier und laden Sie ganz herzlich, zu den diversen Aktivitäten und Gesprächsrunden der Stiftspfarre Klosterneuburg, ein. Diese können Sie, beim Anklicken des Menüpunktes > Pfarre, und auch im jeweils aktuellen > Sonntagsblatt finden. Das jeweils aktuelle Pfarrblatt finden Sie bitte HIER. 

Die neue "1000Kirchen"-APP der Erzdiözese Wien

Auch die Stiftskirche Klosterneuburg ist mit dabei!

Mit der neuen, kostenlosen "1000Kirchen"-APP der Erzdiözese Wien finden Sie jederzeit die nächsten Gottesdienste in Ihrer Nähe. Dies bezieht sich auf die mehr als 1000 Kirchen und Kapellen im Gebiet der Erzdiözese Wien, das neben Wien auch das östliche Niederösterreich umfasst.  

Kardinal Schönborn zur neuen APP der Erzdiözese Wien: "Die Menschen werden mobiler. Die Kirche auch. Die App zeigt auf einen schnellen Blick, wo in der Umgebung der nächste Gottesdienst gefeiert wird. Das ist wirklich Smartchurch für Smartphones: ein hochaktuelles Service – für die Freude der Begegnung mit Jesus Christus in der Heiligen Messe."

Die "1000Kirchen"-App können Sie jetzt kostenlos in ihrem iOS und Android Store für Smartphones und Tablets herunterladen:

iOS / Apple App Store                                                        

Android / Google Play Store 

Feedback zur "1000Kirchen"-APP

Wenn Sie Fehler bei den Gottesdienstzeiten und Standorten finden, dann melden Sie uns diese bitte entweder direkt über das Feedbackformular in der APP oder per Email

Diese und weitere Informationen zur "1000Kirchen"-APP der Erzdiözese Wien lesen Sie hier  

©Erzdiözese Wien

3. Adventsonntag, 17. Dezember 2017 - GAUDETE

"Freut euch" – lateinisch "Gaudete" – ist das Motto des dritten Adventsonntags. Am Adventkranz wird die rosafarbene Kerze angezündet.

Die Freude auf das bevorstehende Weihnachtsfest soll ja die ganze Adventzeit  bestimmen. Es ist zugleich die Freude auf die Geburt Jesu in Betlehem und seine Ankunft in den Herzen der Menschen. "Freut euch im Herrn zu jeder Zeit!", schreibt Paulus im Brief an die Philipper, und weiter: "Noch einmal sage ich: Freut euch! Denn der Herr ist nahe." 

Mit dem Bibelvers "Freut euch" – lateinische "Gaudete" - wird der Gottesdienst am dritten Adventsonntag eröffnet. Wenn zu Beginn der Messfeier alle in einem festlichen Zug in die Kirche einziehen und der Priester zum Altar geht, singt die Gemeinde den Einzugsgesang, den Introitus, um sich auf die Feier einzustimmen. 

Wichtige Sonntage werden nach den Anfangsworten des Introitus benannt: So heißt der vierte Fastensonntag "Laetare" und der dritte Adventsonntag "Gaudete". 

Die rosa Kerze am Adventkranz

Drei violette Kerzen und eine rosafarbene Kerze – so sieht der sogenannte liturgische Adventkranz aus: Violett, die Farbe der Buße, ist die liturgische Farbe des Advents, denn die Vorbereitungszeit auf Weihnachten soll auch von Besinnung, Umkehr und Buße bestimmt sein. Am Sonntag Gaudete wird die rosafarbene Kerze angezündet auch die Messgewänder im Gottesdienst rosafarben. Damit wird die Freude zum Ausdruck gebracht, denn Rosa ist das aufgehellte Violett. 

Historisch hat sich das wahrscheinlich so entwickelt: Rosafarbene Messgewänder waren am vierten Fastensonntag üblich und wurden dann auch für den dritten Adventsonntag übernommen. Daran angepasst hat sich die rosafarbene Kerze am Adventkranz.

Quelle: Erzdiözese Wien

Grafik: igo-illustration, Fotonachweis: Peter Böttcher, IMAREAL

Weihnachtskonzert des Stadtchores Klosterneuburg, am Sonntag, 17. Dezember 2017

Der Stadtchor Klosterneuburg, unter der Leitung von Christopher Devine, lädt Sie ganz herzlich zum:

Weihnachtskonzert des Stadtchores Klosterneuburg, am Sonntag, 17. Dezember 2017, um 15:00, in die Stiftskirche Klosterneuburg

Programm:

  • J. S. Bach: "Wachet auf, ruft Euch die Stimme"
  • A. Vivaldi:  "Magnificat"
  • Alpenländische Weihnachtslieder

Kartenreservierungen bitte unter 0664/44 70 473 bzw. per Email an tickets@stadtchor.at. Die Mindestspende beträgt € 15,00

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei diesem stimmungsvollen Weihnachtskonzert begrüßen zu dürfen!

Monatliches Gebet der Pfarre am Dienstag, 19. Dezember 2017

Wir laden Sie am Dienstag, 19. Dezember 2017 um 17:15 sehr herzlich ein, beim monatlichen Gebet der Pfarre in der PRÄLATENKAPELLE auch für jene Anliegen, die im Fürbittenbuch und in der Sorgenbox in der Stiftskirche eingetragen sind, gemeinsam zu beten.

Allgemeine Informationen zum Gebet finden Sie > HIER.

 

 

Patrizierrunde, am Dienstag, 19. Dezember 2017

Die nächste Patrizierrunde findet am Dienstag, 19. Dezember 2017 um 19:00 im  SCHIEFERGARTEN statt. Diesmal lautet das Thema: "100 Jahre FATIMA (und die Bedeutung für uns)."

Wir laden Sie sehr herzlich zu dieser von der Legion Mariens geführten Gesprächsrunde, die für all jene offen sind, die am einander aufbauenden Gespräch über den katholischen Glauben interessiert sind. Das Ziel ist es, gemeinsam im Glauben zu wachsen und auch befähigt zu werden, in unserem täglichen Umfeld über unseren Glauben zu sprechen.  

Weitere Informationen zu den Patrizierrunden und die nächsten Termine finden Sie bitte HIER.

Rorate am 20. Dezember 2017

Wir laden Sie ganz herzlich, den Tag besinnlich und geistlich - um 06:00 in der Sebastianikapelle - mit einer feierlichen Rorate am:

  • Mittwoch, 20. Dezember 2017

zu beginnen und dass wir uns stimmungsvoll auf das Kommen des Herrn vorbereiten. Anschließend gemeinsames Frühstück.

Taizégebet Pfarrkirche Weidling am Mittwoch, 20. Dezember 2017

Die Pfarrkirche Weidling lädt am 

Mittwoch, 20. Dezember 2017 um 19:00 zum monatlichen TAIZÉGEBET

Jeden 3. Mittwoch im Monat werden in der PFARRKIRCHE WEIDLING gemeinsam meditative Texte gesungen und gebetet.

Wir freuen uns schon auf Sie und wenn Sie davon weiter erzählen möchten.